SDOK 40CCC

Der CCC e.V. wird demnächst 40 Jahre alt! 

Der Chaos Computer Club e. V. (CCC) ist die größte europäische Hackervereinigung und seit über dreißig Jahren Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen. Die Aktivitäten des Clubs reichen von technischer Forschung und Erkundung am Rande des Technologieuniversums über Kampagnen, Veranstaltungen, Politikberatung, Pressemitteilungen und Publikationen bis zum Betrieb von Anonymisierungsdiensten und Kommunikationsmitteln. Der Club besteht aus einer Reihe dezentraler lokaler Vereine und Gruppen. Diese organisieren regelmäßige Veranstaltungen und Treffen in vielen Städten des deutschsprachigen Raums. Der CCC vermittelt seine Anliegen über vielfältige Publikationswege und sucht stets das Gespräch mit technisch und sozial Interessierten und Gleichgesinnten. Außerdem fordert und fördert er den Spaß am Gerät und lebt damit die Grundsätze der Hackerethik.

Die Chaoswelle ist eine Gemeinschaft von Funkamateuren aus dem Umfeld des Chaos Computer Club und damit rund um den DARC-Ortsverband D23. Unser gemeinsames Interesse ist der Amateurfunk mit all seinen Spielarten.

Daher möchten wir euch die Möglichkeit bieten mit unseren Clubstationen und dem sonder SDOK 40CCC QRV zu werden.  “Amateurfunk” ist bekanntlich nicht nur ein Hobby, sondern bietet viele Hobbys. Eines dieser vielen Amateurfunkhobbys beschäftigt sich mit dem Sammeln von Sonder-DOKs. Der OV D23 möchte denjenigen seiner Mitglieder und deren Freunde, die an so etwas Spaß haben, ein Angebot machen:

Wer mag, kann auf der anderen Seite stehen und selbst QSOs mit einem Sonder-DOK verteilen.

 

Die Aktion findet ein Vierteljahr lang statt: Von 12.07.2021 bis 12.10.2021.

Teilnehmen an dieser Aktion werden das Clubrufzeichen DK0CCC und DN0CCC. Diese Klubstationen werden viel auf Reisen sein. Die an der Aktion Teilnehmenden werden ihr die heimischen Standorte und auch Geräte zur Verfügung stellen.

Weiter gibt es hier auf der Webseite ein Reservierungssystem. Damit können sich teilnehmende Funkamateure um konkrete Zeiträume bewerben: Halbtags oder auch Tage. Zu diesen Zeiten können sie DN0CCC oder auch DK0CCC nutzen und den Sonder-DOK verteilen.

 

Rahmenbedingungen

Wir bewegen uns mit unserer Aktion in einem Rahmen, der von verschiedenen Regelwerken vorgegeben ist. Hier das Wichtigste zusammengefasst, jeweils mit Links auf die Original-Regelwerke.

Klubstationen

Ein Rufzeichen darf normalerweise zu jeder Zeit nur an einem Standort genutzt werden. Dazu gibt es eine Amtsblattverfügung der BNetzA. Man kann Ausnahmegenehmigungen beantragen, aber das haben wir nicht vor. Dagegen interessiert sich die BNetzA nicht dafür, ob ein vergebenes Rufzeichen am zugeordneten ortsfesten Standort betrieben wird oder kurzfristig woanders. (Für diese Tatsache habe ich keine Quelle, aber das “Wandern” von Klubstationen ist übliche, gelebte Praxis.)

DN0CCC ist ein Klasse E Rufzeichen und darf von daher nur auf folgenden Bändern verwendet werden, diese einschänkung gilt auch für Nutzer die Inhaber der Klasse A sind.

 

BandFrequenz (MHz)zulässige Ausgangsleistung
160m 1,810–1,890 bis 100 Watt
160m 1,890–2,000 bis 10 Watt
80m 3,500–3,800 bis 100 Watt
15m 21,000–21,450 bis 100 Watt
10m 28,000–29,700 bis 100 Watt
6m 50,000-50,400 bis 100 Watt
6m 50,400 - 52,000 bis 25 Watt
2m 144–146 bis 75 Watt
70cm 430–440 bis 75 Watt
13cm 2320–2450 bis 5 Watt
6cm 5650–5850 bis 5 Watt
3cm 10.000–10.500 bis 5 Watt


DK0CCC ist ein Klasse A Rufzeichen darf auf allen und zugeteilten Frequenzen verwendet werden, auch von Klasse E Inhalbern - diese müssen jedoch auch die für die Zugewiesenden Frequenzen einhalten.

Sonder-DOKs

Sonder-DOKs dürfen nur für Klubstationsrufzeichen beantragt werden und können nur von Klubstationen vergeben werden. Der gleiche Sonder-DOK kann an mehrere Rufzeichen aus unterschiedlichen Ortsverbänden zugewiesen werden. Das steht wörtlich so in der Sonder-DOK-Nutzungsinformation. Nach den Daten ist gleichzeitige Sonder-DOK-Vergabe an mehrere Klubstationen auch durchaus üblich. Nach interner Abstimmung hat das dr70bln-Team entschieden, nur mit einem Klubstationsrufzeichen zu arbeiten.

Logs

Die Logs von Sonder-DOKs müssen ins DCL hochgeladen werden. Wir wollen sie außerdem über das LotW zur Verfügung stellen. Und Papier-QSL-Karten sind natürlich Ehrensache! Bitte Sendet euer Logbuch an do7tc@darc.de.